Posts

Es werden Posts vom 2010 angezeigt.

Meine Bondingerfahrung - Entwicklung

Inzwischen sind schon einige Wochen vergangen und ich habe wieder Fortschritte gemacht. Manche davon würde ich auch direkt mit meiner Bondingerfahrung zusammenhängend sehen und möchte sie hier aufführen.

- Entscheidungen: ich habe mich lange mit B. an dem Wochenende unterhalten, über das Entscheiden und die Schwierigkeiten die manche Menschen damit haben. Sie erzählte mir einen Traum und uns beiden wurde mal wieder klar, dass es auch sehr erleichternd ist, wenn jemand sagen kann was er/sie will. Mir ist in der Woche nach dem Bonding aufgefallen, dass ich z.B. die Entscheidung ob ich rechts oder links an jemanden der mir entgegen kommt vorbei gehen will spontan und unbewusst treffe und es nicht mehr zu diesem Zögern und Zickzacklaufen kommt. (Wurde mir plötzlich bewusst als es sich mehrmals wiederholt hatte). Auch ist mir aufgefallen, dass ich bei Gruppenentscheidungen mal die erste oder zumindest von den ersten bin, die eine Antwort gibt. Früher war es mir immer egal und ich habe oft …

Zukünftige Einträge

Nur damit ich es selbst nicht vergesse und um andere neugierig zu machen... hier meine nächsten Ideen:
- Meine Gummiband-Theorie: oder wie Veränderung nicht funktionieren kann
- Angst vs. Mut (schon angefangen)
- Übung 1: lernen Entscheidungen einfacher zu treffen (schon angefangen)
- Bondingtherapie: was danach passierte

Oh(n)Macht

Wie sehr liebe ich es
der Grund für Deine Gänsehaut zu sein
der Grund für Dein Lächeln
der Grund für Deinen Säuftzer


Wie sehr liebe ich es
der Grund für Deine Erregung zu sein
für Deine Begeisterung oder für erwartungsvolle Spannung


Wie sehr liebe ich es
Dir dabei zuzugucken wenn Du tief Lusft holst
Wie sehr liebe ich es
Dich glücklich zu sehen...

...so sehr, dass ich die Vorstellung schon nicht verkraften kann
Dich ärgern zu können, oder traurig zu machen.
...so sehr, dass mein Verantwortungsgefühl und meine Angst
Dich zu verletzen
zu groß ist um bei Dir zu bleiben.

...so sehr, dass ich nicht ertragen würde zu versagen
zu bemerken, dass ich im Grunde Ohnmächtig bin,
dass ich Dir keine Gefühle verursachen kann.

Aber ich bin weder der Grund für Dein Glück
noch der Grund für Dein Leid.
Ich bin nur ein Kathalisator
denn Deine Gefühle gehören nur Dir.

Ich kann nicht zaubern
ich kann Dir nur zugucken und Dich begleiten.
Ich kann Dein Glück und Dein Schmerz mit Dir teilen.

Aber, wenn ich z…

An meine geliebete Königin

Es war ein Mal eine Königin, die sehr praktisch orientiert war, sie sah sofort was zu tun war und wer was gebraucht hatte. Sie erledigte ihre eigene Arbeit immer wieder gut und schnell und delegierte an ihre Untertanen je nach Rang und Ordnung die Aufgaben die sie erledigen konnten. Die Menschen die unter ihrer Herrschaft lebten waren zufrieden und fühlten sich sicher und behütet. Jeder hatte seine Rolle und seine Arbeit.

Da wurde die Königin eines Tages krank und konnte nicht mehr alles erledigen. Sie war zu müde um sich um alles zu kümmern. Plötzlich gab es zum ersten Mal Streit und Unordnung. Keiner wusste so recht was er zu tun hatte und viele taten deshalb gar nichts. Die Königin beklagte sich, weil keiner auf die Idee kam ihr einen Tee zu machen. Wie konnte das sein? Sie selbst hatte ihnen doch immer Tee bringen lassen wenn sie krank waren. Wegen der Krankheit vergaß sie ihren Diener zu sagen, dass in der Küche Brot fehlte und als dieser ohne Brot zurück kam wurde sie wütend. Ih…

Schweigen...

Dies hier habe ich gerade im Internet gelesen, habe laut gelacht (wahrscheinlich weil ich mich wiedergefunden habe!) und wollte es unbedingt zitieren:

Ihr kennt die Geschichte von den drei Zenschülern? Der Meister sagt zu ihnen: "Wenn ihr die höchste Erkenntnis erlangen wollt, müßt ihr schweigen." Darauf der erste: "Überhaupt kein Problem für mich. Ich bezweifle, daß es den anderen gelingt." Darauf der zweite: "Du Idiot, warum hast du nicht geschwiegen?" Der dritte: "Ich habe als einziger nichts gesagt."


:o) Schönen Sonntag.

Du bist so wunderbar!

Nur ganz kurz, weil ich es lustig fand was für mögliche Interpretationen dieser Satz haben könnte. Zwei kennen wir ja schon:

- "Du bist so wie ich!" (siehe Bondingerfahrung)
- "Du bist so ganz anders als ich!" (eher so wie ich gerne sein würde: siehe Bedingungslose Liebe)

Jesper Juul würde sagen:
- "Ich fühle mich so wunderbar wenn ich in Deiner Nähe bin!" Und das wäre wohl auch oft viel ehrlicher als der Titel dieses Artikels.

Und dann könnte ich es ja auch mal anders betonen und meinen:
- "Auch wenn Du nicht wunderbar bist, mag ich Dich trotzdem" Z.B. wenn jemand gerade bemerkt hat, dass er oder sie einen tollen Einfall hatte der sich aber als nicht praktikabel erweist oder ähnliches. Also eher ironisch.
- "Ach komm, denkst Du etwa Du bist was besonderes?" Wenn ich ironisch oder gar sarkastisch eigentlich genau das Gegenteil meine.
- "Lass mich in Ruhe mit Deinem wunderbaren Ideen" Es könnte ja sein, dass ich mich eigentl…

Bedingungslose Liebe

Was ist das überhaupt? Ich würde behaupten, dass 100% Akzeptanz Vorraussetzung für bedingungslose Liebe ist. Das bedeutet nicht, dass ich alles tolerieren muss, bzw. gut heiße was jemand tut. Denn dass hat einen ganz anderen Namen: Gleichgültigkeit. Und ich denke, jeder kann zwischen Gleichgültigkeit und Liebe unterscheiden. Bedingungslose Liebe erfordert auch, dass ich nicht persönlich nehme was die Person die ich liebe tut oder sagt. Es gibt viele Leute die behaupten bedingungslos zu lieben. Ich wage es zu behaupten, dass ich keinen einzigen Menschen persönlich kenne der es wirklich kann und tut (über Menschen die ich nicht kenne kann ich keine Aussagen machen). Denn die Vorraussetzung um jemanden voll und ganz zu akzeptieren ist, sich selbst voll und ganz zu akzeptieren. Und ich kenne zwar unterschiedliche Menschen mit unterschiedlich starken Selbstwertgefühlen, aber keiner von denen akzeptiert sich voll und ganz. Jeder hat seine Mängel und Macken mit denen er oder sie nicht so gut…

Mein Darshan bei Amma: Selbstverantwortung vs. Delegation

Amma ist eine tolle Frau. Ihr Lächeln ist ansteckend und liebevoll. Ähnlich dem Lächeln eines Kindes. Amma ist mehr als nur eine Frau, sie ist auch ein Symbol, ein Beispiel und eine Stütze für viele. Ihre Projekte helfen Menschen auf der ganzen Welt. Ihre Anhänger werden zu besseren Menschen in dem sie sich geliebt und anerkannt fühlen, sich als freiwillige Helfer nützlich fühlen.

Zufällig ergab sich für mich die Gelegenheit Amma zu sehen. Mit einigen Frauen die ich bisher nicht kannte, durfte ich nach Winterthur fahren und diese Erfahrung mitmachen. Es war ein schöner Tag, viel Musik, Meditation, Bilder die auf unser Mitgefühl appellierten und erstaunlich viel Ruhe. Vielleicht war die Ruhe auch eine Folge des Gedanken "auch ich komme dran". Niemand kommt zu kurz bei Amma. Jeder darf umarmt werden. Und jeder bekommt von ihr in seiner Muttersprache liebevolle Worte ins Ohr geflüstert.

Ich war ehrlich gesagt nicht besonders aufgeregt, obwohl mir alle erzählten wie intensiv und…

Gurus at YouTube...

Das Internet ist eine tolle Sache. Natürlich gibt es viel Mist, aber auch sehr viel interessantes zu lesen und schauen. Seit einiger Zeit surfe ich in YouTube rum und höre mir an was so einige Leute zu sagen haben. Da ich manche Namen auch immer mal wieder vergesse und dann beim erzählen nicht mehr genau weiß wie er oder sie sich schreibt usw. möchte ich hier die Gelegenheit nutzen einige zu erwähnen die ich gerne weiterempfehlen möchte:

* Sadhguru Jaggi Vasudev: www.ishafoundation.org (will Menschen zu mehr Bewusstsein verhelfen)
Empfehlenswert ist z.b. "Sadhguru & Shekhar Kapur - The Guru" (was ist ein Guru) oder "I feel I've lost my compassion how to get it back" oder auch "Sadhguru, How do I recognize my Guru?"

* Osho: www.osho.com (provoziert um Menschen zum denken anzuregen)
Sehenswert sind "Absolutely Free to Be Funny", "Love and Hate Are One", "Why Do I Get So Sensitive?"

* Burt Hardingwww.burtharding.blogs…

Vorbilder

Neulich sagte mir jemand, dass es gut wäre Vorbilder zu haben. Ja, stimmt. Es wäre gut sich "die Großen" anzuschauen um zu lernen. Stimmt das wirklich? Tatsächlich wurde mir vor einiger Zeit bewußt, dass ich es wohl "falsch" mache. Ich fand bei "den Großen" immer sehr schnell "Fehler" und war enttäuscht festzustellen, dass sie doch "nur Menschen" sind. Anderseits wurde ich immer wieder von Menschen überrascht, die nicht wirklich zu "den Großen" gehören. Der erste Eindruck war oft sogar recht wenig beeindruckend gewesen. Aber wenn ich mich dann auf solche "kleinen" eingelassen habe, habe ich nach und nach immer wieder etwas entdeckt, was ich bewundern konnte. Etwas was ich von ihnen lernen wollte. Außerdem ist es einfacher, weil es von "den kleinen" sehr viel mehr gibt als von "den großen". Ich möchte ein paar Beispiele aufführen um es deutlicher zu machen. Diesen Sommer habe ich ein kleines 5 jäh…

THE WORK von Byron Katie

Projektion und Delegation sind komplizierte Worte. Zu verstehen was dahinter steckt ist noch schwieriger. Ich habe schon oft vergeblich versucht jemanden dies zu erklären. Wahrscheinlich war es um so vergeblicher je wichtiger mir selbst es war, dass ich verstanden wurde. D.h. ich dachte dabei, dass dieser andere Mensch mich "unbedingt verstehen muss!" Und war somit nicht bei mir, sondern habe mich mit den Angelegenheiten des Anderen beschäftigt. Wenn ich kein Druck empfinde und es nicht um mich oder um die Beziehung zu mir geht, dann funktioniert Erklären sehr viel besser.

Diese Links sind also für all die Menschen denen ich versucht habe "die Umkehrung" zu erklären und gescheitert bin. Aber auch für all die anderen die sich dafür interessieren. Es geht darum die eigenen Gedanken zu relativieren. Verstehen dass wir alle viel zu oft uns in die Angelegenheiten der Anderen einmischen und frustriert sind wenn die Anderen (oder gar die Welt) nicht so ist wie wir sie ger…

Meine Bondingerfahrung

Ich habe auch mal Therapie gemacht...
Ich finde es sehr wichtig auch einmal auf der anderen Seite zu stehen. Nicht nur um sich in Klienten oder Patienten besser einfühlen zu können, sondern auch, weil ich anderen das "verkaufen" möchte, was ich selbst für sehr wichtig halte: Meine Selbstfindung und Entwicklung würde ich sogar als mein erstes und wichtigstes Lebensziel behaupten. Ich habe unterschiedliche Therapeuten kennengelernt, und ich würde mich nicht nach fachlichen Qualifikationen orientieren, sondern nach Reife, was für mich sehr viel mit Selbsterfahrung und Selbstbewusstsein zu tun hat. Ich würde lieber fragen wie viel Eigentherapien er oder sie gemacht hat...
Ich schäme mich nicht meiner Probleme und Schwierigkeiten und noch viel weniger darüber in bestimmten Situationen etwas anderes ausprobiert zu haben oder mir Hilfe geholt zu haben.

Ich habe eine Kurzzeittherapie gemacht und fand es sehr bereichernd und wichtig in der Zeit. Ich habe mich selbst coachen lassen (u…

Was biete ich an? - Wer bist DU und wer willst DU sein?

Ich biete ein so weit wie möglich vorurteilsfreie Ohr und Auge an. Und helfe Dir Deinen ganz persönlichen Stil und Weg zu Deinem ganz persönlichen Glück zu finden.

Alles fängt mit Bewußtwerdung an. Bewußt kann folgendes werden:
- Körpersprache
- Stimme
- Zwischenmenschliche Konflikte: Wie wirke ich auf Andere?
- Intrapsychische Konflikte: Was denke ich über mich selbst?


In gezielten Übungen und Fragestellungen können wir auch Abgrenzung und Durchsetzungsvermögen testen und entwickeln. Dank der Vorstellungskraft können wir Verhalten und Einstellungen gemeinsam verändern.

Jeder besitzt die Resourcen um seine Aufgaben zu Lösen. Ich helfe Dir das festzustellen und lernen diese einzusetzen.

Warum s e l b s t R A U M . d e ?

Nun, es kam schon mehrmals vor, dass mir Freunde gesagt haben, dass sie sich mit mir sehr wohl fühlen, dass sie mit mir mehr "sie selbst" sein können. Leider verstellen wir uns immer wieder viel zu sehr. Wir versuchen uns allen möglichen Erwartungen anzupassen und sind dann sehr wenig "wir selbst". Manchmal wissen wir auch gar nicht mehr so richtig wer "ich selbst" wirklich ist.
Auch ich bin auf der Suche nach mir selbst und bisher habe ich so einiges hinter mir. Ich schäle nach und nach die Masken und Mauern die ich um mein Selbst gebaut habe. Vielleicht helfen anderen meine Erfahrungen weiter..

Auf einer der 4 Variationen meiner Visitenkarten steht "den RAUM schaffen um das SELBST zu entfalten". Tatsächlich ist Selbsterfahrung immer irgendwie mit Angst verbunden. Es ist schwer neues Verhalten in der gewohnten Umgebung zu testen und es ist in der Regel schwer ehrlich zu sein und anderen die eigenen realen Schwächen und Stärken zu zeigen..…

Erster Eintrag!

Hallo Liebe Leute,

seit gestern habe ich meine neuen Visitenkarten und habe heute auch schon einige verteilt. Da steht schön meine neue Domain drauf (www.selbstraum.de) aber noch gibt es kaum Inhalt!

Hier soll nun ein Blog entstehen, in dem ich immer mal wieder Ideen und Vorschläge und einfach Gedanken in die Welt schicke, die mir wichtig erscheinen und zum Thema des Blogs passen. So können sich Interessenten ein besseres Bild von mir machen und sich mit dieser Information entscheiden ob ich für ihre Beratung oder Coaching in Frage komme.

Viel Spaß beim Wachsen und Lesen,
Mayra